Evangelisch-Lutherischer Pfarrbereich Wurzbach Heberndorf - Heinersdorf - Oßla - Titschendorf - Weitisberga - Wurzbach
Evangelisch-Lutherischer Pfarrbereich WurzbachHeberndorf - Heinersdorf - Oßla - Titschendorf - Weitisberga - Wurzbach

Aktuelles

Konfirmation an Pfingsten

 

Der Pfarrbereich feiert die Konfirmation in einem Abendmahlsgottesdienst am Pfingstsonntag, den 20. Mai um 13.30 Uhr in der Nikolauskirche zu Wurzbach.

Nach zwei Jahren Konfi-Zeit bekräftigen ihren Glauben und erhalten den Konfirmationssegen in diesem Jahr aus:

 

Heberndorf: Lennart Heyder, Peter Plewnia

Helmsgrün: Stella Pöhlmann

Oßla: Arne Heye

Saaldorf: Luisa Schneider

Titschendorf: Johanna Richert

Weitisberga: Levin Bachmann

Wurzbach: Franz Hornuff, Jonas Schübel, Patrick Köchel, Yannic Meier.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Stunde der Orgelmusik in Wurzbach

 

Auch in diesem Jahr ab dem 25. Mai 20.00 Uhr wieder

auf der Trampeli–Orgel der Nikolaus–Kirche zu Wurzbach

 

Friedrich Nietzsche äußerte einmal:

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“

und Zoltan Kodaly meinte:

„Wer mit Musik ins Leben startet, bereichert dadurch all seine späteren Tätigkeiten“.

 

Diesen Aussagen über die Wirkung der Musik fühlen sich auch in diesem Jahr Ensembles und Solisten der Konzertreihe „Stunde der Orgelmusik“ verpflichtet.

Geboten werden musikalische Kleinodien der Vergangenheit und Gegenwart unter dem Motto „Bach bis Pop“. Ziel der engagierten Musiker ist es, durch eigene Freude am Musizieren den Funken auf die Zuhörer überspringen zu lassen, denn Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Seit nunmehr 13 Jahren gibt es diese Konzertreihe, in der jeweils 5 Konzerte innerhalb von 5 aufeinander folgenden Wochen stattfinden. Der Eintritt ist frei, die bisher großzügig erbrachten Spenden für die historische Trampeli-Orgel (fertiggestellt und geweiht 1782), sicherten ihren Erhalt.

Was ist das Besondere an dieser Orgel?

1782 wurde sie von Johann Gottlob Trampeli, der Orgeln in hervorragender Qualität im Stile Silbermanns schuf, auf der Westempore der Wurzbacher Nikolaus – Kirche erbaut.

24 klingende Register verteilt auf 2 Manuale und ein Pedal, etwa 1400 Pfeifen, die sich in einem „Gehäuse“ mit prächtigem spätbarocken Prospekt befinden, sorgen für eine Klangfülle, die Organisten und Zuhörer gleichermaßen ergreift und überwältigt.

 

Eröffnungskonzert:  Freitag, 25. Mai 2018, 20.00

Mitwirkende: Chor des Bad Lobensteiner Gymnasiums unter Leitung von Oliver Krieg,

                       Sophie Heinl und Michelle Krieg Flöte / Klarinette

                       Heiko Rössel, Gesang / Gitarre

                       Jürgen Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

2. Konzert:  Freitag, 01. Juni 2018, 20.00 Uhr

Mitwirkende: Friesauer Männerchor unter Leitung von Steffen Enders

                       Sophie Heinl und Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                       Heiko Rössel, Gitarre / Gesang

                       J. Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

3. Konzert: Freitag, 08. Juni, 20.00 Uhr

Mitwirkende: Klarinettentrio (Nelly Promnitz, Bettina Klare, Leitung Wolfgang Bohn)

                      Nadine Klare, Klavier

                      Dr. Albrecht Reimann, Oboe

                      Heiko Rössel, Gesang / Gitarre

                      Sophie Heinl und Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                      J. Schumann, Klavier / Orgel u. musikalische Leitung

 

4. Konzert: Freitag, 15. Juni 2018, 20.00 Uhr

Mitwirkende: Singkreis Heberndorf

                       Heiko Rössel, Gesang / Gitarre, stellt eigene Kompositionen vor

                       Sophie Heinl und Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                       J. Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

Abschlusskonzert: 22. Juni 2018, 20.00

 Mitwirkende: Gemischter Chor „Dreiklang“ / Leitung Elke Grimm

                       Dr. Albrecht Reimann, Oboe

                       Sophie Heinl u. Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                       Heiko Rössel, Gesang / Gitarre

                       J. Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

 

Änderungen vorbehalten!

 

Anfragen Orgelführungen: Jürgen Schumann

                                            Tel.  036652 23016   

                                            schumann.juergen@gmx.de

 

Weltgebetstag am 4. März in Wurzbach

 

In diesem Jahr lädt der Pfarrbereich Wurzbach wieder zum Weltgebetstag mit einem Familiengottesdienst im Wurzbacher Gemeindehaus ein. Unter dem Motto "Gottes Schöpfung ist sehr gut!" wurde die Liturgie diesmal von den Frauen aus Surinam vorbereitet und wird von den Frauen aus Wurzbach vorgestellt. Beginn ist um 14 Uhr.

Im Anschluss an den Gottesdienst bietet sich wieder die Möglichkeit zum Zusammensein bei kleinen Köstlichkeiten nach Rezepten aus Surinam.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Martinstag am 11. November

 

In diesem Jahr feiert der Pfarrbereich Wurzbach den Martinstag mit einem Laternenumzug wieder in Wurzbach. Los geht es auf dem Festplatz ab 17 Uhr. Von der Jugendfeuerwehr begleitet ziehen wir hinauf zur Nikolauskirche. Dort hören wir von Sankt Martin und Teilen Martinshörnchen.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Christenlehre

 

Mit dem neuen Schuljahr ist wieder die Christenlehre im Pfarrbereich Wurzbach gestartet. Pfarrer Seifert hat sie übernommen, da keine Gemeindepädagogin bzw. ein Gemeindepädagoge vom Kirchenkreis in Aussicht gestellt wird.

Die Christenlehre findet in den geraden Kalenderwochen statt:

 

Wurzbach, Gemeindehaus: montags, ca. 13.00-13.45 Uhr

Helmsgrün: montags, 15.30-16.15 Uhr

 

Erster Termin war der 4. September 2017.

 

Andere Orte oder Zeiten können bei entsprechender Kinderzahl (5) vorbehaltlich abgesprochen werden.

 

Gern können wir für Anmeldungen, Terminabsprachen und Möglichkeiten der Mitnahme eine whatsapp-Gruppe einrichten. Dazu bitte eine kurze Mitteilung an mich: 01523 367 54 21. Oder per eMail an: pfarramt.wurzbach@ekmd.de

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Orgelfahrt "Zwischen Saale und Orla" 2017

 

Im Rahmen seiner Orgelfahrt gastiert der Kantor der Dresdner Frauenkirche, Matthias Grüner, mit zwei Auftritten in unserem Pfarrbereich.

Perlen der Orgelmusik erklingen am 3. September ab

10.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche Oßla, 

11.30 Uhr in der St. Nikolaus-Kirche Wurzbach.

 

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

 

Herzliche Einladung zu diesem Schmankerl.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Familiengottesdienst am Schuljahresanfang mit Gemeindefest

 

Liebe Schüler, liebe Eltern, liebe Gemeindeglieder,

seien Sie herzlich eingeladen zum Familiengottesdienst am Schuljahresanfang im Pfarrbereich Wurzbach.

 

Wann:     Sonntag, 20. August 2017, 14 Uhr

 

Wo:          Heilig-Kreuz-Kirche Oßla

 

Hier gibt es auch Infos zu Christenlehre und Konfis im neuen Schuljahr.

Besonders möchten wir Sie danach zum Verweilen bei Kaffee, Kuchen, Getränken, Gebratenem und guten Gesprächen im Rahmen eines Gemeindefestes einladen.

Für die Jüngeren wird es die Möglichkeit von Spielen auf dem Kirchengelände geben.

 

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Teilnahme.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Sanierung des Gottesdienstraums in Wurzbach

 

Nachdem der Wasserschaden im Gemeindehaus behoben worden ist, wurde der Gottesdienstraum frisch renoviert und in neue Farbtöne getaucht. In diesem Zusammenhang wurden die älteren Darstellungen des Kreuzweges entfernt. Sie werden zukünftig durch moderne Bilder ersetzt. Katholische wie evangelische Chrsiten freuen sich über den "neuen" Raum für ihre gottesdienstlichen Feiern.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Konfirmation an Pfingsten

 

Der Pfarrbereich feiert die Konfirmation in einem Abendmahlsgottesdienst am Pfingstsonntag, den 4. Juni um 13.30 Uhr in der Nikolauskirche zu Wurzbach.

Nach zwei Jahren Konfi-Zeit bekräftigen ihren Glauben und erhalten den Konfirmationssegen in diesem Jahr aus:

 

Grumbach: Max Schmidt, Luisa Schmidt

Heberndorf: Yannis Köhler, Michelle Krieg

Oßla: Chantal Zschach

Röttersdorf: Markus Luthardt

Weitisberga: Marian Michel

Wurzbach: Dennis Albrecht, Raphael Heinl, Lara Lauterbach

 

Die Konfirmanden werden sich vorstellen am Sonntag zuvor, den 28. Mai um 10 Uhr in Wurzbach, mit einem Gottesdienst anläßlich des Reformationsjubiläums.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Konzertreihe "Stunde der Orgelmusik" 2017

 

"Musik ohne Grenzen" - so lautet deas Motto der auch in diesem Jahr stattfindenden 5 Konzerte in der Nikolauskirche zu Wurzbach.

In einer Zeit des Zweifelns am Zusammenwachsen der Völker dieser Welt, am Glauben an grenzübergreifende Mitmenschlichkeit und Solidarität, an soziale Gerechtigkeit und Frieden kann uns die Musik Hoffnung und Zuversicht vermitteln. Musik überschreitet Grenzen. Sie ist eine Sprache, die weltweit verstanden werden kann. Sie lässt uns eindringen in die Gedankenwelt und Gefühle der Menschen, ihre Kultur, ihre Geschichte und die "Denkungsart" der Völker (vgl. J.G. Herder über das Volkslied).

Auch in diesem Jahr haben sich Instrumentalisten, Chöre und Ensembles zusammengeschlossen, um unter dem genannten Motto gemeinsam für alle Konzertbesucher, diese Klangwelten der Musik hörbar zu machen. Eine Besonderheit in diesem Jahr besteht darin, dass einige Musiker in historischen Kostümen auftreten werden. Es erklingen Werke europäischer und amerikanischer Komponisten aus fünf Jahrhunderten. Das Zusammenwirken von Trampeli-Orgel und den verschiedensten Istrumenten und Ensembles, die Werke von Klassik bis Pop darbieten, wird ungeahnte Klanwelten eröffnen.

 

Der Eintritt zu den Konzerten ist wie immer frei; Spenden zum Erhalt der Orgel sind erwünscht.

 

Die Termine der Konzerte, jeweils am Freitag um 20 Uhr in der Nikolauskirche zu Wurzbach:

 

1. Stunde der Orgelmusik am 19. Mai:

Lehestener Kirchenchor, Rocksänger Heiko Rössel mit Tochter Maja, die Flötistinnen Sophie Heinl und Michelle Krieg, Jürgen Schumann an Orgel und Klavier

 

2. Stunde der Orgelmusik am 26. Mai:

Flötistinnen Sophie Heinl und Michelle Krieg mit Renaissance-Musik in historischen Kostümen, Rocksänger Heiko Rössel mit Tochter Maja, Oliver Krieg und Jürgen Schumann an Orgel und Klavier

 

3. Stunde der Orgelmusik am 2. Juni:

gemischer Chor "Dreiklang", Heiko Rössel mit Gesang und Gitarre, Flötistinnen Sophie Heinl und Michelle Krieg, Jürgen Schumann an Orgel und Klavier, Dr. Albrecht Reimann an der Oboe mit modernen amerikanischen Kompositionen

 

4. Stunde der Orgelmusik am 9. Juni:

Gitarrenensemble der VHS unter Leitung von A. Rozgony-Zink, Bettina Klare an der Klarinette, Rocksänger Heiko Rössel mit Tochter Maja, die Flötistinnen Sophie Heinl und Michelle Krieg, Oliver Krieg und Jürgen Schumann an Orgel und Klavier

 

5. Stunde der Orgelmusik am 16. Juni (Abschlusskonzert):

Gitarrenensemble der VHS unter Leitung von A. Rozgony-Zink, Dr. Albrecht Reimann an der Oboe, die Flötistinnen Sophie Heinl und Michelle Krieg, Oliver Krieg und Jürgen Schumann an Orgel und Klavier

 

Ihr und Euer Jürgen Schumann

Regionaler Himmelfahrtsgottesdienst

 

Wie schon in den letzten Jahren feiert der Pfarrbereich Wurzbach das Himmelfahrtsfest zusammen mit den Kirchengemeinden Heinersberg-Nordhalben auf dem Segelflugplatz zu Titschendorf.

Unterstützt vom Nordhalbener Posanunenchor beginnt der Gottesdienst am Donnerstag, den 25. Mai, um 10 Uhr. Die Predigt hält in diesem Jahr Pfarrer Seifert.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Weißwurst-Frühstück und zum Aufsteigen in die Lüfte mit den Segelfliegern.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Trauer um Mathilde Zell

 

Der Pfarrbereich trauert um Mathilde Zell. Unsere Gemeindepädagogin verstarb am 30. März im Alter von 61 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit im Klinikum Jena.

Der Trauergottesdienst mit Propst i.R. Hans Mikosch findet am Samstag, den 8. April, um 14 Uhr in der Nikolauskirche zu Wurzbach statt.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Christenlehre entfällt bis auf Weiteres

 

Wegen einer Erkrankung unserer Gemeindepädagogin Mathilde Zell entfällt die Christenlehre in allen Orten bis auf Weiteres. Eine Vertretung kann derzeit nicht organisiert werden. 

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Weltgebetstag in Wurzbach

 

Am Sonntag, den 5. März, feiert der Pfarrbereich Wurzbach den Ökumenischen Weltgebetstag der Frauen mit einem bunten Familiengottesdienst. Im Anschluss gibt es Kulinarisches aus dem Land, das in diesem Jahr im Zentrum steht: die Philippinen.

Beginn im Wurzbacher Gemeindehaus ist um 14 Uhr.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Ende der musikalischen Krabbel- und Spielegruppen

 

Aufgrund meiner Arbeitstätigkeit und familiären Verpflichtungen enden von Beginn der Winterferien 2017 an die musikalischen Krabbel- und Spielegruppen vom Mittwoch.

Ich bedanke micht für Eure Teilnahme und wünsche alles Gute.

 

Eure Doreen Seifert

Ökumenische Bibelwoche zum Matthäusevangelium

 

„Bist du es?“

Johannes der Täufer fragt Jesus aus dem Gefängnis heraus: „Bist du es, … oder sollen wir auf einen andern warten?“  Diese Frage zieht sich wie ein roter Faden durch die Texte des Matthäusevangeliums: Neugeborenes Kind in Bethlehem – bist du der König, der uns Frieden bringt, oder sollen wir auf einen andern warten? Kämpfer für die Armen und die Übersehenen – bist du der von Gott Gesandte oder bist du nur ein Träumer? Vertrauter, der uns in der Not allein lässt und dann plötzlich doch wieder auftaucht – bist du „Gott mit uns“ oder bist du bloß ein Gedankengespenst? Mann am Kreuz, Mann vor dem leeren Grab – kannst du wirklich Gott sein? Bist du es, Jesus: Gott mit uns, die Erfüllung unserer Sehnsüchte und Wünsche und Hoffnungen? Bist du heute der, der bei mir ist? Bist du es, der mir im Alltag begegnet, in meinen Fragen, Hoffnungen und Zweifeln? In den Stürmen meines Lebens? Bist du es?

Aber genauso fragen die Texte uns: Bist du es? Bist du der, der sich auf die Suche nach dem Kind macht? Bist du selig? Bist du barmherzig? Bist du bei denen, die Jesus vermissen und nach ihm Ausschau halten? Bist du bei den Frauen, die Jesus am Grab suchen? Gehörst du zu denen, die Gott suchen: neu oder schon lange? Gehörst du zu denen, die Gott suchen, indem sie Jesus zuhören? – Dann bist du bei der Bibelwoche 2017 richtig!

Wir wollen Gott neu begegnen, Jesus neu entdecken und uns den großen Fragen nach  Gerechtigkeit und Barmherzigkeit stellen. Darum laden wir alle Suchenden und Fragenden, alle Sehnsüchtigen und Interessierten herzlich ein: Entdecken Sie mit uns in den Texten des Matthäusevangeliums Gott und sich selbst, Hoffnung und Perspektive für Ihr Leben und für diese Welt.

 

Wir treffen uns jeweils von Montag, den 30. Januar, bis Samstag, den 4. Februar 2017, immer um 19.30 Uhr im Gemeindehaus in Wurzbach.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Unsere Highlights im Advent

 

Mit dem Familiengottesdienst am 1. Advent eröffnet der Pfarrbereich Wurzbach die Vorweihnachtszeit. Das Thema des Gottesdienstes um 10 Uhr in der Nikolauskirche zu Wurzbach lautet "Unterwegs nach Bethlehem".

 

Am 2. Adventssonntag lädt die Kirchgemeinde Wurzbach in die Nikolauskirche zum Adventskonzert ein. Organisiert von Jürgen Schumann, der auch die Orgel spielt, sind der gemischte Chor "Dreiklang" unter der Leitung von Elke Grimm sowie Tobias Grimm an der Trompete und Michelle Krieg und Sophie Heinl an den Flöten zu Gast. Neben der Musik wird es besinnliche Texte zum Hören geben.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Erhaltung der Trampeli-Orgel wird gebeten. 

 

Am 3. Advent feiert der Pfarrbereich Wurzbach einen stimmungsvollen Lichtergottesdienst in der Sankt Petri-Pauli Kirche zu Heberndorf. Mit dem Posaunenchor und dem Singkreis stimmen wir uns auf das kommende Weihnachtsfest ein. Beginn des Gottesdienstes ist um 16 Uhr.

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Rückblick: Partnertreffen in Weissach

 

Gemeinschaft leben

Eine lieb gewonnene Tradition, unser Partnertreffen mit Weissach (Baden - Württemberg), führte uns auch in diesem Jahr wieder zusammen. Vom 23.09. bis 25.09. 2016 in Weissach. Alle Gemeindeglieder, die sich einladen ließen und natürlich Zeit hatten, konnten dieses Wochenende in Gottes Gemeinschaft, süßem Nichtstun und Geborgenheit verbringen. Logisch, dass unsere Gastgeber wieder ein tolles Programm für uns alle zusammengestellt hatten. Von Begrüßung bis Verabschiedung – einfach alles perfekt organisiert!

Am Samstag, 9.30 Uhr nahm unser beider Gemeindeausflug seinen Anfang. Die 1. Reiseetappe führte uns nach Pforzheim in den Gasometer. Erste Fragen, wie: „Was ist ein Gasometer?“, wurden uns bei einer Führung im Untergeschoss des Denkmals beantwortet. Hier noch einmal zur Erinnerung: Ein Gasometer ist ein Reservoir in dem, Mitte 19. JH bis ca. Mitte 20. JH, brennbare Gase, wie z.B. Stadtgas, gelagert wurden.

Yadegar Asisi nutzt das 360°- Panorama seit Ende 2014 für seine Ausstellung „ROM 312“. Pforzheim, als eine römische Ansiedlung. Damals „Portus“ = Pforte. Als Eingang in das römische Weltreich. „ROM 312“ – die prächtigste Stadt zur Regierungszeit Kaiser Konstantins. Dieser erklärte das Christentum im römischen Reich als Staatsreligion. Und bis heute ist Rom das christliche Zentrum der Welt. Faszinierende Ausmaße, von über 30 m Höhe und 100 m Umfang entführten uns als Besucher auf eine spannende Zeit- und Erlebnisreise. In das Rom im Jahre 312! Das Rundbild konnten wir auf 4 verschiedenen Ebenen bestaunen und bewundern. Alles war behinderten gerecht nutzbar. Um den Spaßfaktor nicht zu vergessen, konnten im Bild eingebaute Fehler erkundet werden.

Bis zum Start unserer 2. Etappe nach Lienzingen genossen alle einen kurzweiligen Spaziergang an den Enzauen. Im urigen Ambiente des historischen Gasthauses „Zum Nachtwächter“ erwartete uns ein überreiches Mittagessen. Zum Glück konnten wir uns im Anschluss beim Rundgang im Wehrkirchenbereich die Beine etwas vertreten.

Zum 3. Etappenziel, dem „Panorama – Weingut Baumgärtner“ gelangten wir mit unserem komfortablen Reisebus durch den Naturpark Stromberg – Heuchelberg. Entlang des Lehrpfades im Weinberg konnten wir von den vielen verschiedenen Rebsorten stibitzen und nach Herzenslust naschen. Riesige Trauben, sowas bekommen wir nicht im Handel! Mit der gespeicherten Sonne im Kern! Einfach delikat! Nach Kaffee und Kuchen tauchten wir in die Geschichte und Arbeitswelt der Winzerfamilie Baumgärtner ein. Logisch, es gab auch eine Weinverkostung. ABER ohne Kaufzwang! Unser Ausflugstag war lang, erlebnisreich und anstrengend. Glücklich, aber geschafft machten wir uns auf den Rückweg.

Traditionell gibt es sonntags immer einen Gottesdienst. Dieses Mal war es ein Besonderer. Weil die Kirche renoviert wird, fand der OASE – Gottesdienst im Gemeindehaus statt. Was ist ein OASE – GD? Das ist ein GD der 4x im Jahr an unterschiedlichen Orten der Gemeinde Weissach stattfindet. Gestaltet wird er von verschiedenen Gruppen der Gemeinde. Dieser wurde von Jugendlichen des CVJM gestaltet. Immer in Verbindung mit ihrem Pfarrer Nonnenmann. OASE = orientieren, auftanken, segnen, essen! Unter diesem Motto gab es nach Umbauarbeiten ein gemeinsames Mittagessen. Bei guten Gesprächen, auch mit Flüchtlingen, die sich im Sommer taufen ließen, verrann die Zeit und es wurde für uns Gäste Zeit nach Hause zu fahren.

Sehr viel Mühe steckte in der Planung und Organisation dieses Wochenendes. Stellvertretend für alle Gäste aus Thüringen möchten wir herzlichen Dank sagen. Selbstverständlich begleitete uns Gott auf allen unseren Wegen, sodass wir uns stets geborgen fühlen konnten. Jaaa, er findet solche Gemeinschaften sehr gut! Gut behütet von ihm hatten wir wie immer tollen Sonnenschein!

Marion Zahn-Hofer und Ullrich Hofer, Helmsgrün, im November 2016

  

EKM Nachrichten

Früherer EKD-Ratsvorsitzender Huber würdigt Mandela
>> Mehr lesen

Radiobeiträge mit Kircheninhalt sind online abrufbar
>> Mehr lesen

Wer Menschen in Seenot die Hilfe verweigert, verhöhnt europäische Werte
>> Mehr lesen

Was ist digitaler Nachlass und warum ist es wichtig, ihn zu regeln?
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Pfarrbereich Wurzbach