Evangelisch-Lutherischer Pfarrbereich Wurzbach Heberndorf - Heinersdorf - Oßla - Titschendorf - Weitisberga - Wurzbach
Evangelisch-Lutherischer Pfarrbereich WurzbachHeberndorf - Heinersdorf - Oßla - Titschendorf - Weitisberga - Wurzbach

Aktuelles

FriedensDekade 2018

 

Krieg 3.0 - mit dem Motto der diesjährigen FriedensDekade soll angesichts der Gefahr der Eskalation vorhandener Konflikte weltweit auf die potenziellen Gefahren eines dritten Weltkriegs aufmerksam gemacht werden. Dabei wird die weltweite Aufrüstungsspirale, die sich auch in den Finanzplänen der kommenden Jahre für den Verteidigungshaushalt in Deutschland widerspiegelt, kritisch hinterfragt. Zugleich will die FriedensDekade den Fokus auf die zunehmende Digitalisierung und Automatisierung kriegerischer Waffen legen. Ob Drohnen, Roboter oder Slaughterbots: Die Entwicklung unbemannter, eigenständig agierender Killermaschinen ist auf dem Vormarsch, um Kriege – auch in Form von Cyberwars – wieder führbar zu machen. „Mit dem Motto ‚Krieg 3.0‘ wollen wir ein Bewusstsein für die aktuellen Entwicklungen im militärischen Sektor schaffen, die kriegerische Auseinandersetzungen durch technologische Weiterentwicklungen wieder sinnvoll und möglich erscheinen lassen“, erläutert Jan Gildemeister, Vorsitzender des Ökumenischen FriedensDekade e. V. „Der Mensch soll in der unmittelbaren Kriegsführung vor Ort durch Roboter und Maschinen ersetzt werden. Damit wird die Bereitschaft zunehmen, Konflikte wieder militärisch zu lösen und Krieg(e) zu führen.“

   Mit kleinen Andachten beteiligt sich auch wieder der Pfarrbereich Wurzbach. Beginn in den jeweiligen Kirchen ist um 19.30 Uhr am

 

Mo., 12.11., in Wurzbach ,

Di., 13.11., in Oßla,

Mi., 14.11., in Titschendorf,

Mo., 19.11. in Heberndorf.

Der Termin am Di., 20.11. in Weitisberga entfällt aus terminlichen Gründen.

 

Den Abschluss bildet der Gottesdienst am Buß– und Bettag (Mi., 21.11.) in Wurzbach um 19.30 Uhr.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Martinstag am 11. November in Weitisberga

 

In diesem Jahr feiert der Pfarrbereich Wurzbach den Martinstag in der Weitisbergaer St.- Martins-Kirche ab 17 Uhr. Nach einer Andacht zu deren Kirchweih und einer Erzählung über die  Mantelteilung ziehen wir in einem Laternenumzug zum Bürgerhaus. Dort erwarten uns warme Getränke und Martinshörnchen zum Teilen. Ihr seid alle herzlich eingeladen.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Orgelfahrt 2018

"Unterwegs am Thüringer Meer"

 

Im Rahmen seiner Orgelfahrt gastiert der Kantor der Dresdner Frauenkirche, Matthias Grünert, auch in diesem Jahr mit zwei Auftritten in unserem Pfarrbereich.

Perlen der Orgelmusik erklingen am Freitag, den 12. Oktober um

17.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche Oßla, 

18.30 Uhr in der St. Nikolaus-Kirche Wurzbach.

 

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

 

Herzliche Einladung zu diesem Schmankerl.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Konfirmation an Pfingsten

 

Der Pfarrbereich feiert die Konfirmation in einem Abendmahlsgottesdienst am Pfingstsonntag, den 20. Mai um 13.30 Uhr in der Nikolauskirche zu Wurzbach.

Nach zwei Jahren Konfi-Zeit bekräftigen ihren Glauben und erhalten den Konfirmationssegen in diesem Jahr aus:

 

Heberndorf: Lennart Heyder, Peter Plewnia

Helmsgrün: Stella Pöhlmann

Oßla: Arne Heye

Saaldorf: Luisa Schneider

Titschendorf: Johanna Richert

Weitisberga: Levin Bachmann

Wurzbach: Franz Hornuff, Jonas Schübel, Patrick Köchel, Yannic Meier.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

Stunde der Orgelmusik in Wurzbach

 

Auch in diesem Jahr ab dem 25. Mai 20.00 Uhr wieder

auf der Trampeli–Orgel der Nikolaus–Kirche zu Wurzbach

 

Friedrich Nietzsche äußerte einmal:

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“

und Zoltan Kodaly meinte:

„Wer mit Musik ins Leben startet, bereichert dadurch all seine späteren Tätigkeiten“.

 

Diesen Aussagen über die Wirkung der Musik fühlen sich auch in diesem Jahr Ensembles und Solisten der Konzertreihe „Stunde der Orgelmusik“ verpflichtet.

Geboten werden musikalische Kleinodien der Vergangenheit und Gegenwart unter dem Motto „Bach bis Pop“. Ziel der engagierten Musiker ist es, durch eigene Freude am Musizieren den Funken auf die Zuhörer überspringen zu lassen, denn Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Seit nunmehr 13 Jahren gibt es diese Konzertreihe, in der jeweils 5 Konzerte innerhalb von 5 aufeinander folgenden Wochen stattfinden. Der Eintritt ist frei, die bisher großzügig erbrachten Spenden für die historische Trampeli-Orgel (fertiggestellt und geweiht 1782), sicherten ihren Erhalt.

Was ist das Besondere an dieser Orgel?

1782 wurde sie von Johann Gottlob Trampeli, der Orgeln in hervorragender Qualität im Stile Silbermanns schuf, auf der Westempore der Wurzbacher Nikolaus – Kirche erbaut.

24 klingende Register verteilt auf 2 Manuale und ein Pedal, etwa 1400 Pfeifen, die sich in einem „Gehäuse“ mit prächtigem spätbarocken Prospekt befinden, sorgen für eine Klangfülle, die Organisten und Zuhörer gleichermaßen ergreift und überwältigt.

 

Eröffnungskonzert:  Freitag, 25. Mai 2018, 20.00

Mitwirkende: Chor des Bad Lobensteiner Gymnasiums unter Leitung von Oliver Krieg,

                       Sophie Heinl und Michelle Krieg Flöte / Klarinette

                       Heiko Rössel, Gesang / Gitarre

                       Jürgen Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

2. Konzert:  Freitag, 01. Juni 2018, 20.00 Uhr

Mitwirkende: Friesauer Männerchor unter Leitung von Steffen Enders

                       Sophie Heinl und Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                       Heiko Rössel, Gitarre / Gesang

                       J. Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

3. Konzert: Freitag, 08. Juni, 20.00 Uhr

Mitwirkende: Klarinettentrio (Nelly Promnitz, Bettina Klare, Leitung Wolfgang Bohn)

                      Nadine Klare, Klavier

                      Dr. Albrecht Reimann, Oboe

                      Heiko Rössel, Gesang / Gitarre

                      Sophie Heinl und Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                      J. Schumann, Klavier / Orgel u. musikalische Leitung

 

4. Konzert: Freitag, 15. Juni 2018, 20.00 Uhr

Mitwirkende: Singkreis Heberndorf

                       Heiko Rössel, Gesang / Gitarre, stellt eigene Kompositionen vor

                       Sophie Heinl und Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                       J. Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

Abschlusskonzert: 22. Juni 2018, 20.00

 Mitwirkende: Gemischter Chor „Dreiklang“ / Leitung Elke Grimm

                       Dr. Albrecht Reimann, Oboe

                       Sophie Heinl u. Michelle Krieg, Flöte / Klarinette

                       Heiko Rössel, Gesang / Gitarre

                       J. Schumann, Orgel / Klavier u. musikalische Leitung

 

 

Änderungen vorbehalten!

 

Anfragen Orgelführungen: Jürgen Schumann

                                            Tel.  036652 23016   

                                            schumann.juergen@gmx.de

 

Weltgebetstag am 4. März in Wurzbach

 

In diesem Jahr lädt der Pfarrbereich Wurzbach wieder zum Weltgebetstag mit einem Familiengottesdienst im Wurzbacher Gemeindehaus ein. Unter dem Motto "Gottes Schöpfung ist sehr gut!" wurde die Liturgie diesmal von den Frauen aus Surinam vorbereitet und wird von den Frauen aus Wurzbach vorgestellt. Beginn ist um 14 Uhr.

Im Anschluss an den Gottesdienst bietet sich wieder die Möglichkeit zum Zusammensein bei kleinen Köstlichkeiten nach Rezepten aus Surinam.

 

Ihr und Euer Pfarrer Denny Seifert

EKM Nachrichten

"Wann, wenn nicht jetzt?!" | 60 Organisationen fordern mehr Einsatz für Klimaschutz
>> Mehr lesen

EKD-Synode in Würzburg zu Ende gegangen | Zusammenfassung der Beschlüsse
>> Mehr lesen

Wittenberg berät über Umgang mit Flüchtlingsschiff
>> Mehr lesen

Erfurt bekommt die zweite Moschee im Osten | Grundsteinlegung von Protesten begleitet | Ministerpräsident Ramelow betont Wert der Religionsfreiheit
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev.-Luth. Pfarrbereich Wurzbach